Leptin – Wie Hormone dein Abnehmen regulieren

leptin hormon abnehmenDie Leptin Diät funktioniert ganz ohne Nahrungsergänzungsmittel. Viele Menschen fragen sich, ob sie Leptin kaufen sollen. In diesem Artikel möchte ich Licht in das Thema Abnehmen bringen. Ich stelle dir die 3 wichtigen Hormone zum Abnehmen vor. Diese sind Leptin, Insulin und Glucagon. Ich erkläre dir genau was in deinem Körper vorgeht und wie du einem Teufelskreis entfliehen kannst.

Am meisten stört mich beim Thema Abnehmen, dass nur über Eiweiße, Kohlenhydrate und Fett geredet wird. Eigentlich ist dieses Thema ein Hormon-Thema.

Dieses Video erklärt sehr gut die wahre Wirkung von Leptin. Mache den Test und probiere einmal die Essenspausen von 4-5 Stunden. Die Wirkung ist erstaunlich! Innerhalb von 4 Tagen wird der Appetit deutlich verändert.

Warum ein Hormon-Thema?

Hormone sind im Körper dazu da um Informationen von einer Stelle im Körper an eine andere Stelle weiterzuleiten. Es ist so ähnlich als ob ich einen Boten schicke, der irgendwo anklopfen soll.

Ein großes Problem beim Abnehmen ist heutzutage, dass wir an einer Hungersnot leiden.

Ja genau, sicherlich sagst du dir: Hey, wir haben doch so viel zu Essen!

Und so ist es ja auch. Aber bei vielen Menschen empfindet der Körper eine Hungersnot. Und das kommt daher:

Die Wirkung

Wie wirkt Leptin und wozu ist es da?

Um deinen Hunger zu regulieren muss dein Körper ständig entscheiden: „Hab ich genug Fettreserven oder habe ich zu wenig?“

Ein hormoneller Vorgang wird bei jeder Nahrungsaufnahme aktiviert. Dadurch wird dem Gehirn übermittelt, ob genügend Reserven vorhanden sind oder nicht.

Doch was ist das Hormon Leptin?

Es wird in deinem Fett/ Fettzellen produziert! Genauer gesagt, im weißen Fett, welches wir an Hüften, Oberschenkel und Bauch so „lieben“.

Je mehr Fett du hast, umso mehr Leptin wird produziert. Doch stell dir vor es klingelt täglich jemand 10 mal an deine Tür und will dir was geben. Irgendwann wirst du ihn ignorieren. Und genau das passiert mit Leptin.

Also: Je mehr Fettreserven du hast, umso mehr Leptin wird produziert. Demzufolge fällt es deinem Kopf / Gehirn immer schwerer, diese tägliche Masse an Hormonen zu erkennen. Das Ergebnis ist die Leptin Resistenz und die sogenannte Hungersnot.

Fakt ist: Wenn der Körper das Leptin Level nicht erkennt, geht er sicherheitshalber von zu geringen Energiereserven aus. Deshalb wird das Hungergefühl gefördert und der Stoffwechsel gedrosselt. Denn wer nicht genügend Brennstoff hat, darf nicht zu viel auf´s Gas treten. Und das macht am Ende dick.

Nun haben wir aber noch jemanden der hier mitspielt. Und das ist Insulin.

Insulin – Es macht gegen Leptin resistent

Insulin ist ein Hormon, das in der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Und zwar immer dann, wenn du Glucose (also Zucker) zu dir nimmst.

Zucker ist die kleinste Form von Kohlenhydraten, welche du in Form von Weißbrot, Kartoffeln oder Nudeln kennst.

Isst du z.B. ein Weißbrot, dann schickt die Bauchspeicheldrüse Insulin in die Blutbahn. Dort soll das Insulin so schnell wie möglich die Glucose im Körper verteilen. Und zwar an die Leber und an die Muskulatur. Was übrig bleibt, wird umgewandelt in Fett und als Energiereserve angelegt.

Merke! Körperfett kommt nicht von Fett, welches du isst. Sondern von zu viel Energie, welche du zu dir nimmst.

Leptin und Insulin arbeiten zusammen. Wenn Insulin produziert wird, werden gleichzeitig die Fettzellen dazu animiert Leptin auszuschütten.

Und jetzt beginnt ein Teufelskreis!

Wer gerne und häufig isst, hat stetig Insulin im Blut. Daraufhin wird permanent das Hormon Leptin produziert. Das Gehirn ist durch die ständige Leptin Meldung genervt und ignoriert das Hormon. Demzufolge fehlt dem Hirn die Meldung „genug Energiereserven, wir haben genug“.

Und was ist die Folge? Die Folge ist: Noch mehr Hunger, noch mehr Nahrung, noch mehr Insulin (Gefahr an Diabetes zu erkranken), noch mehr Leptin Meldungen, noch mehr Ignoranz vom Gehirn, noch mehr Hunger … Und der Teufelskreis wird unendlich!

Theoretisch gesprochen, dürfte kein Mensch Hunger oder Appetit verspüren, welcher genügend Speck auf den Rippen hat.

Warum? Wenn wir Essen zu uns nehmen, kommt das Insulin. Das Insulin ist wie ein Taxi. Dort steigen alle überflüssigen Blutzuckermoleküle ein und sie werden dorthin transportiert, wo sie benötigt werden.

Diese Prozedur dauert ca. 1,5 Stunden. Nach dieser Zeit geht der Blutzuckerspiegel langsam nach unten und das Insulin hat seinen Dienst getan. Jetzt kommt der Gegenspieler dazu: Das Glucagon.

Glucagon ist dafür verantwortlich, dass zwischen den Mahlzeiten (4 bis 5 Stunden) die benötigte Energie aus den Fettreserven genommen wird. Das heißt im Klartext, dass wir Fett verbrennen.

Also, in der Zeit zwischen den Mahlzeiten wird in der ersten Hälfte der Zeit die Energie aus der Nahrung genommen. Und in der zweiten Hälfte erfolgt die Energiegewinnung aus unserer Fettverbrennung.

Demzufolge hat der Körper einen physiologischen Rhythmus zwischen Essen und nicht Essen, der uns schlank bleiben lässt.

Soll ich Leptin kaufen?

Nein! Viele Menschen sind in dem Irrglauben ihren Leptinspiegel erhöhen zu müssen. Leptin macht schlank. Ja, das stimmt! Aber nur, wenn der Körper das Hormon nicht zu oft „sieht“.

Wenn du Übergewichtig bist, dann hast du in den meisten Fällen einen stetig hohen Leptinspiegel. Also wäre die Zufuhr von gekauftem Leptin völlig kontraproduktiv!

Stattdessen musst du deinen Spiegel in eine Balance bringen. Das heißt, nur wenige Male am Tag sollten deine Fettzellen das Hormon produzieren. In der anderen Zeit darf kein Insulin und Leptin erzeugt werden. Somit wirkst du einer Leptinresistenz entgegen und verlierst automatisch Gewicht.

Das erreichst du durch eine physiologische, also gesunde Ernährung mit regelmäßigen Nahrungspausen von mindestens 4 Stunden.

Der Leptin Test

Der Leptin Test ist mit einigen simplen Fragen durchzuführen.

Dabei geht es nicht darum einen Leptinmangel festzustellen (denn diesen haben wir nicht). Es geht darum deinem Körper die Möglichkeit zu geben, das Hormon zu erkennen anstatt es zu ignorieren.

Also hier der Leptin Test:

  1. Bist du in der Lage am Tag 3 Mahlzeiten zu dir zu nehmen (morgens, mittags, abends) ohne zwischendurch zu essen? Kein Snack, keinen Apfel.
  2. Bist du nach dem Essen fit und energiegeladen? Oder eher müde, träge und du verspürst schon nach einer Stunde wieder Appetit?
  3. Ist es dir möglich nach dem Abendbrot nichts mehr zu essen? Das heißt, es sollten mindestens 3-4 Stunden zwischen dem Abendessen und dem Schlafengehen liegen.

Und wie sieht deine Antwort aus?

Fällt es dir schwer 4-5 Stunden zwischen den  Mahlzeiten vergehen zu lassen ohne vor Hunger/ Appetit zu vergehen?

Wenn es dir schwer fällt, solltest du dringend etwas tun! Und was du ändern musst, sage ich dir jetzt.

Die Leptin Diät – Das Hormon Leptin ankurbeln?

Deinen Leptinspiegel zusätzlich zu erhöhen ist wirklich unnötig! Ja, es signalisiert dem Körper ob du Hunger haben musst oder nicht. Aber um die Signale richtig zu deuten, bedarf dein Körper andere Hilfe.

Als Erstes solltest du dir wirklich mal Gedanken machen, wie deine Ernährung aussieht.

Ganz klar gesprochen:

  1. Habe keine Angst vor Fett! Ganz im Gegenteil: Fette sind wichtig für deinen Hormonhaushalt! Dagegen streiche fettarme Produkte rigoros aus deiner Ernährung. Diese „Light Produkte“ enthalten zu viel Zucker bzw. Kohlenhydrate.
  2. Reduziere drastisch alle Lebensmittel, welche Einfachzucker enthalten (Weißmehl, Nudeln, Kartoffeln). Du darfst das alles essen, aber in geringem Maße! Kombiniere diese Lebensmittel mit viel Gemüse und Eiweiß.
  3. Säfte, zuckerhaltige Getränke oder jeglichen anderen Naschereien sind als Dessert oder Nachspeise zu sehen!
  4. Zwischen den Mahlzeiten sollten mindestens 4-5 Stunden liegen. Während dieser Zeit aktiviert dein Körper deine Fettverbrennung und geht an die Reserven.

Also, mache eine Testwoche und halte dich an die genannten Regeln. Ich verspreche dir, du wirst dein Gewicht reduzieren! Und noch wichtiger: Du förderst deine Gesundheit!

Häufig gestellte Fragen:

Abnehmen und Hormone – Welche Rolle spielen Hormone beim Abnehmen

Für die Antwort bitte auf die Überschrift klicken!

Wie kann man Leptin erhöhen, ankurbeln oder aktivieren?

Für die Antwort bitte auf die Überschrift klicken!

Wie kann ich Leptin zu mir nehmen?

Für die Antwort bitte auf die Überschrift klicken!

Hat Leptin Nebenwirkungen?

Nein.

Man könnte zwar sagen: Die Leptinproduktion steht immer in Verbindung mit dem Hormon Insulin. Gibt es von beiden stetig zu viel, riskiert man an Diabetes zu erkranken.

Aber die Produktion bestimmst du! Achte auf deine Ernährung und lese den kompletten Artikel.

In welcher Verbindung stehen Leptin und Hunger?

Für die Antwort bitte auf die Überschrift klicken!

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Leptin und Diabetes?

Oh ja! Sobald der Körper Insulin produziert, wird auch die Leptin Produktion angeregt.

Wer also zu oft isst, hat einen stetig hohen Insulin- und Leptinspiegel. Somit ist er auf dem besten Weg sich zu einem Diabetiker zu ernähren.

Wo findet die Leptin Produktion statt?

Die Produktion erfolgt in deinem Fettgewebe. Je mehr Fett vorhanden ist, je mehr Leptin wird produziert.

Bei einer hohen Hormonmenge entscheidet dein Kopf:“ Ich habe genügend Fettreserven. Keine Nahrungsaufnahme mehr nötig.“

Was ist das Hormon Leptin?

Es ist ein wichtiger Botenstoff, welcher deinem Kopf mitteilt: „Muss ich Hunger haben oder nicht.“

Somit zeigt das Hormon an, ob genügend Fettreserven vorhanden. In der Natur ist das sehr wichtig. Nur wer über Fett-/ Energiereserven verfügt, kann langfristig überleben.

Was sind Leptin reiche Lebensmittel?

Für die Antwort bitte auf die Überschrift klicken!

Banner 728x90

Verwandte Beiträge

Abnehmblog – Eine Liste aller Beiträge

Das ist meine Geschichte …

Abnehmen Hypnose – Den Kopf auf Abnehmen schalten

Abnehmen leicht gemacht – 20 Tipps die GARANTIERT wirken!

Abnehmen Tipps – Leptin und Stoffwechsel

Fetter Bauch  – so bekommst du ihn weg!

Schnell Abnehmen – Lesen, Starten, Staunen

Wie kann ich abnehmen? – Finde deine Lösung …

Das Leptin Wissens-Quiz

Prüfe dein Wissen über Leptin

Was ist leptin?

Wo wird Leptin produziert?

Was signalisiert Leptin deinem Körper?

Wie kannst du dein Hormon Leptin optimieren?

Was ist eine Leptin Resistenz?

Mit welchem Hormon arbeitet Leptin eng zusammen?

 

Banner 728x90

 

 

 

Summary
Leptin Diät oder wie Hormone wirklich dein Abnehmen regulieren
Article Name
Leptin Diät oder wie Hormone wirklich dein Abnehmen regulieren
Description
Leptin - das Hormon zum Abnehmen. Wie du dein Hormon Leptin effektiv einsetzt und dein Idealgewicht in kürzester Zeit erreichst! Die Leptin Resistenz ist ein weit verbreitetes Problem und bringt Gesundheitsrisiken mit sich. Ob du auch zu den betroffenen Personen zählst, kannst du hier testen. Solltest du auch betroffen sein, erfährst du hier: - Warum Leptin kaufen dir nicht hilft. - Wie ist die Wirkung von Leptin. - Was ist die Leptin Diät. - Leptin ankurbeln? - Leptin reiche Lebensmittel? - Liste der häufig gestellten Fragen.
Author
Publisher Name
abnehmen-ziel-idealgewicht.de
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Leptin – Wirkung, Aktivierung, Diät und Test

doreen 3. Juni 2017